Der Anfang von CommunityKlima

Sagt euch das Schülerkolleg International etwas? Nein? Nun, da hat alles angefangen. Das Schülerkolleg International ist ein Seminar für Jugendliche, das jedes Jahr einen neuen Themenschwerpunkt behandelt und bei dem die Teilnehmer*innen mit Entscheidungsträger*innen aus Politik und Wirtschaft, aber auch NGOs in Kontakt kommen. Vor allem aber wird die Diskussion unter den Jugendlichen gefördert. 

Im SKI-Jahrgang 2018/2019 kam es also dazu, dass über Nachhaltigkeit an Schulen diskutiert wurde. Dabei wurden sehr unterschiedliche Erfahrungen ausgetauscht. Bei den einen war Nachhaltigkeit schon seit langem in den Alltag der Schule eingegliedert oder die Schule sogar eine zertifizierte Klimaschule, bei anderen wurde hingegen noch überhaupt nichts unternommen. Aber warum eigentlich? Warum waren nicht alle Schulen „Klimaschulen“? Denn die Bereitschaft an der eigenen Schule mitanzupacken war auf jeden Fall da. Die Frage war nur wie. 

So entwickelte sich die Idee zu einem Netzwerk, das genau diese Frage beantworten soll, Hilfestellung gibt und aufzeigt, was man selbst tun kann, um seine Schule nachhaltiger zu gestalten. Allerdings war es zu dem Zeitpunkt noch nichts konkretes, nur ein schöner Gedanke, der vom Seminar mit nach Hause genommen wurde. 

Wieder zu Hause angekommen, unterhielt sich einer der Jugendlichen, genauer gesagt unser heutiger 1. Vorsitzender Maximilian Märken, mit dem damaligen Leiter der Klima-AG an seiner Schule über diesen Gedanken eines deutschlandweiten Netzwerks und fand in ihm einen wichtigen Unterstützer, der Max dazu ermutigte, die Idee weiterzuverfolgen. Aus den Teilnehmer*innen des SKI Jahrgangs bildete sich in der Folge eine kleinere Gruppe, die sich weiterhin über Nachhaltigkeit and Schulen austauschte und die nächsten Schritte zu einem Netzwerk plante, CommunityKlima war geboren.

In den folgenden Monaten wurde schnell klar, dass der digitale Austausch zwar schön und gut ist, jedoch ein konkretes Konzept für die weitere Zusammenarbeit notwendig ist. Eine erste Jahreskonferenz im kleinen Rahmen sollte hier Abhilfe schaffen und die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch und Planung geben. Um diese Konferenz zu ermöglichen, fand sich zeitnah ein Orga-Team, welches heute den Vorstand bildet, und machte sich an die Arbeit.

Einen genaueren Einblick in die Konferenz findet ihr in unserem nächsten Artikel „Die Jahreskonferenz 2020“

Bewertungsmatrix
1
2
3
4
5
Zeitaufwand
Geringer einmaliger Aufwand
Mittlerer einmaliger Aufwand oder geringer dauerhafter Aufwand
Hoher einmaliger Aufwand oder mittlerer dauerhafter Aufwand
Sehr hoher einmaliger Aufwand oder hoher dauerhafter Aufwand
Extrem hoher einmaliger Aufwand oder sehr hoher dauerhafter Aufwand
Kosten
<100€
<250€
<1000€
<2000€
>2000€
Anspruch (geeignet für)
Grundschule
Unterstufe
Mittelstufe
Abschlussjahrgang /Oberstufe
Gymnasiale Oberstufe/ Lehrkraft, Vorkenntnisse erforderlich
Wirkung (Verbesserung der Ökobilanz/ Des Verständnisses/ Bildungseffekt)
Gering
Durchschnittlich
Überdurchschnittlich
groß
Sehr groß

Anmeldung für Schulen

Leitfadentext einreichen

Hier können optional bis zu 4 Bilder eingefügt werden, die für die Durchführung hilfreich sein können. Max. Dateigröße: 2 MB. Sind Deine Bilder zu groß? Dann gehe zu TinyPNG um die Bilder zu komprimieren.