Natur/Biodiversität

Grünes Klassenzimmer

Zeit

3/5

Kosten

3/5

Anspruch

3/5

Wirkung

3/5

Kurzfassung

Ein grünes Klassenzimmer bietet die einmalige Möglichkeit, den Unterricht bei gutem Wetter an der frischen Luft zu veranstalten, ohne dabei auf den gewohnten Unterrichtskomfort verzichten zu müssen. Dadurch sammeln die Schüler*innen wichtige Berührungspunkte mit der Natur und lernen diese wertzuschätzen.

Problem und Ziel

Die Schüler*innen haben immer weniger Kontaktpunkte mit der Natur. Dieser Kontakt ist jedoch wichtig, um die Wertschätzung der Umwelt gegenüber zu erlernen. Die Schüler*innen sollen die Schönheit der Umwelt, des Klimas und der grünen Umgebung erkennen, aus welcher wir alltäglichen Nutzen ziehen. Das menschliche Handeln hat direkten Einfluss auf unsere „Mitwelt“. Grüne Klassenzimmer bieten erste Berührungspunkte.

Durchführung

Auf dem Bild ist eine aufgeschüttete Fläche mit Steinblöcken zu erkennen. Wirklich ökologisch nachhaltiger als eine Wiese ist diese steinbedeckte Fläche nicht, jedoch besser als eine komplett Versiegelte. Wir empfehlen, immer so viel grün wie möglich zu lassen. Vielleicht ist auf eurem Schulhof eine schattige Kulisse mit Bäumen herum zu finden. Wenn dieser Platz genug Raum bietet, ist er für ein grünes Klassenzimmer geeignet. Ihr braucht ausschließlich genügend Sitzmöglichkeiten (Bänke, Steinblöcke, Baumstämme) und eine standfeste Krei-detafel. Diese Ausstattung sollte für alle Jahreszeiten ausgelegt sein. Bei der Positionierung der Tafel solltet ihr in etwa die Licht-/Schattenverhältnisse abschätzen.

Erfahrung

Seit einigen Jahren hat das GiS Wolfenbüttel das grüne Klassenzimmer wie es oben im Bild zu sehen ist. Durch die hohe Nutzungsanfragen der Schulklassen, wurde ein zweites grünes Klassenzimmer errichtet, welches durch Bänke komfortabler und durch grünen Boden nachhaltiger ist als das erste. Damals hat die achte Klasse des naturwissenschaftlichen Profils bei der Ergründung geholfen. Nun herrscht im Sommer auch draußen eine tolle Lernatmosphäre.

Zeitaufwand

Der Zeitaufwand für den einmaligen Bau eines grünen Klassenzimmers ist schwer einzuschätzen und kann sich je nach Umsetzung auf einen bis mehrere intensive Arbeitstage belaufen.

Kosten

Eine vernünftige Ausstattung ist für einen dreistelligen Betrag zu erwerben. Laufende Kos-ten fallen selbstverständlich nicht an. Im Gegenteil werden sogar Stromkosten für die Be-leuchtung eingespart.

Anspruch

Das Projekt erfordert gärtnerische Kompetenzen und ist nicht durch die untersten Jahr-gänge umsetzbar. Sobald die grünen Klassenzimmer errichtet sind, kann sich jede Jahr-gangsstufe am Unterricht im Freien erfreuen.

Wirkung

Der ökologische Nutzen hängt davon ab, was für eine Fläche vorzufinden war. Sobald bei-spielsweise Entsiegelung stattfindet, profitiert direkt die Umwelt und das Klima von dem Projekt. Ansonsten dient das Projekt dazu, den Schüler*innen erste Berührungspunkte mit der Natur zu bieten und mit ihr positive Assoziationen zu verbinden.

Quellen

[bws_pdfprint display='pdf,print']

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Neuigkeiten direkt ins Postfach erhalten.

Anmeldung zum Newsletter

Bewertungsmatrix
1
2
3
4
5
Zeitaufwand
Geringer einmaliger Aufwand
Mittlerer einmaliger Aufwand oder geringer dauerhafter Aufwand
Hoher einmaliger Aufwand oder mittlerer dauerhafter Aufwand
Sehr hoher einmaliger Aufwand oder hoher dauerhafter Aufwand
Extrem hoher einmaliger Aufwand oder sehr hoher dauerhafter Aufwand
Kosten
<100€
<250€
<1000€
<2000€
>2000€
Anspruch (geeignet für)
Grundschule
Unterstufe
Mittelstufe
Abschlussjahrgang /Oberstufe
Gymnasiale Oberstufe/ Lehrkraft, Vorkenntnisse erforderlich
Wirkung (Verbesserung der Ökobilanz/ Des Verständnisses/ Bildungseffekt)
Gering
Durchschnittlich
Überdurchschnittlich
groß
Sehr groß

Anmeldung für Schulen

Leitfadentext einreichen

Hier können optional bis zu 4 Bilder eingefügt werden, die für die Durchführung hilfreich sein können. Max. Dateigröße: 2 MB. Sind Deine Bilder zu groß? Dann gehe zu TinyPNG um die Bilder zu komprimieren.