Präsident für einen Tag – Unsere Eindrücke vom ,,Takeover Bellevue“

Beim Takeover Bellevue wurde der Sitz des Bundespräsidenten für zwei Tage vom 6.10. bis zum 8.10. an 150 Jugendliche aus ganz Deutschland übergeben. Das heißt, dass sie dort die Möglichkeit hatten, ihre eigenen Anliegen, Ansichten oder Forderungen dem Bundespräsidenten und seiner Frau persönlich zu präsentieren. Sich bewerben und teilnehmen konnte jeder zwischen 16 und 24 Jahren. Diese Gelegenheit konnten wir uns nicht entgehen lassen, weswegen natürlich drei Mitglieder von CommunityKlima mit dabei waren.

Also sind wir voller Erwartungen am Abend vor dem Beginn nach Berlin gereist. Vorort war erstmal viel Organisatorisches zu regeln: Alle wurden auf verschiedene Hostels aufgeteilt, die Fahrt zu den Hostels wurde organisiert, aber es musste vorher noch ein Testzentrum gefunden werden. Das war aber schwieriger als gedacht und einige berichten sogar, 3 Stunden lang bei einem Stadtspaziergang alles außer einem geöffneten Testzentrum gefunden zu haben. Am nächsten Morgen konnte dann aber nach einem gut organisierten Bustransfer von den Unterkünften zum Schloss Bellevue die eigentliche Veranstaltung beginnen.

Während die ersten Führungen durch das Schloss starteten, begann schon das Wettrennen um einen Platz bei der Lieblingsveranstaltung vom Abendprogramm. Uns ist es zum Glück noch gelungen, uns rechtzeitig in die Listen einzutragen. So konnten wir zusätzlich zum eigentlichen Programm abends noch einen Escape-Room spielen. Nach dem Mittagessen an den extra für uns bereitgestellten Food-Trucks begann die eigentliche Arbeit in den Workshops. Es gab 8 verschiedene Workshops zu bestimmten, für uns Jugendliche aktuellen Themen, wie Digitalisierung, Mental-Health oder Klimaschutz (das war dann natürlich unsere Gruppe). Für das Takeover wurden Zelte im Schlossgarten aufgebaut und einige Workshops konnten sogar direkt im Schloss stattfinden. Langeweile gab es bei der Arbeit in den Workshops nie, denn schon am nächsten Tag sollten wir unsere Ergebnisse dem Präsidenten präsentieren. Außerdem wurde unser Workshop zum Klimawandel von einer Gruppe Aktionskünstler veranstaltet, welche bereits große Aktionen verwirklicht hatten.

Der zweite Tag begann mit der Ankunft des Bundespräsidenten. Er übergab uns einen symbolischen Schlüssel für das Schloss Bellevue als Ausgleich für die Verzichte, die unsere Generation während der Coronapandemie in Kauf nehmen musste. Dann ging es wieder an die Arbeit, wobei der Präsident und die First Lady durch die Workshops ging und wir die einmalige Gelegenheit zu einem Gespräch mit ihm hatten. Nun mussten wir die Zeit gut nutzen. Sollten wir eine Tagesschau nachstellen? Oder die Weihnachtsrede des Präsidenten? Oder doch ohne festes Format präsentieren? Am Ende wurde es die Weihnachtsrede. In dieser Rede erwähnte der Präsident letztes Jahr den Klimawandel fast gar nicht, weswegen wir ihm eine Version der Rede präsentierten, wie wir sie uns gewünscht hätten, und ihm noch eine Checkliste mit Inhalten, die wir uns für seine nächste Rede wünschen, gegeben haben. Leider war sie bei der Generalprobe zu lang. Also hier schneller sprechen, dort ein paar Sätze wegkürzen und hoffen, dass man nicht unterbrochen wird. Wir alle waren gespannt auf die Reaktion des Präsidenten und der First Lady, wenn wir sie so direkt kritisierten würden. Doch am Ende hatten bei dem Vortrag alle im Zelt so viel Spaß wie wir und der Bundespräsident versprach sogar, die Punkte der Checkliste mit in seine nächste Rede einzubinden. Schließlich endete das Takeover mit einem Abendprogramm und Livemusik.

Nachdem wir am Tag danach noch Berlin besichtigt hatten, sind wir zufrieden heimgereist. Wir waren überrascht, dass uns bei der Präsentation so viele Freiräume gegeben wurden und hoffen, dass die Veranstaltung nächstes Jahr nochmal statt finden kann. Vielleicht sieht man sich dort. 😉

Und hier noch ein paar coole Eindrücke vom Takeover:

Folge uns!

Instagram: @community_klima

Du willst alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach erhalten? Abonniere unseren Newsletter!

unter: www.community-klima.de

Du hast Fragen oder willst uns unterstützen? Schreib uns einfach an!

info@community-klima.de

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Neuigkeiten direkt ins Postfach erhalten.

Anmeldung zum Newsletter

Vorname
Nachname
E-Mail-Adresse

Punkte
1
2
3
4
5
Zeitaufwand
Geringer einmaliger Aufwand
Mittlerer einmaliger Aufwand oder geringer dauerhafter Aufwand
Hoher einmaliger Aufwand oder mittlerer dauerhafter Aufwand
Sehr hoher einmaliger Aufwand oder hoher dauerhafter Aufwand
Extrem hoher einmaliger Aufwand oder sehr hoher dauerhafter Aufwand
Kosten
<100€
<250€
<1000€
<2000€
>2000€
Anspruch (geeignet für)
Grundschule
Unterstufe
Mittelstufe
Abschluss- jahrgang /Oberstufe
Gymnasiale Oberstufe/ Lehrkraft, Vorkenntnisse erforderlich
Wirkung (Verbesserung der Ökobilanz/ Des Verständnisses/ Bildungseffekt)
Gering
Durchschnittlich
Überdurchschnittlich
groß
Sehr groß

Anmeldung für Schulen

Name der Schule
Straße und Hausnummer
Postleitzahl und Ort
Anzahl der Schüler*innen
Link zur Webseite der Schule oder Nachhaltigkeits-AG
Anrede
Ansprechpartner*in
E-Mail-Adresse
Ihre Nachricht an uns

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@community-klima.de widerrufen.

LeiTfadentext einreichen

Erstelle eine Projektanleitung zur Nachhaltigkeit an Deiner Schule

1
Name und E-Mail
2
Titel und Kategorie
3
Problem und Ziel
4
Faktoren
5
Faktorenbewertung
6
🏆
Dein Name
Deine E-Email-Adresse
1
Name und E-Mail
2
Titel und Kategorie
3
Problem und Ziel
4
Faktoren
5
Faktorenbewertung
6
🏆
Projekttitel
Der Projekttitel dient als Überschrift für den gesamten Projekttext und sollt möglichst eindeutig auf das Thema hinweisen.
Kategorie
Hier kannst Du die Kategorie auswählen, die das Themengebiet des Projekts am besten beschreibt. Falls keine der Kategorien zutreffend ist, wähle bitte „ohne Auswahl“, wir werden dann eine Lösung finden.
Beitragsbild
Maximum file size: 5 MB
Das Beitragsbild soll das ganze Projekt möglichst übersichtlich zeigen. Bitte achte darauf, dass alle abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind.
Kurzfassung
Um einen kurzen Überblick über das Projekt zu erhalten, soll die Kurzfassung die relevantesten Aspekte in wenigen prägnanten Sätzen zusammenfassen. Verzichte hier möglichst auf Details und beschränke Dich auf das Wichtigste.
1
Name und E-Mail
2
Titel und Kategorie
3
Problem und Ziel
4
Faktoren
5
Faktorenbewertung
6
🏆
Problem und Ziel
Hier soll zuallererst erläutert werden, welche Problematik aktuell für die Umwelt oder das Klima herrscht, welche Gründe sie hat und was die Folgen sind. Dabei bietet es sich an Statistiken oder Quellen aus dem Internet zu verwenden, um das Ganze anschaulich darzustellen. Anschließend soll in einer kurzen Überleitung ausgesagt werden, was das Ziel des Projekts ist und wie es dieses Problem zu einem Teil löst.
Durchführung
Der Abschnitt über die konkrete Durchführung des Projekts ist der Kern der gesamten Projektanleitung. Je detaillierter hier Hinweise zu einer möglichst effizienten Umsetzung gegeben und auf mögliche Fehlerquellen hingewiesen wird, desto einfacher fällt den anderen Schulen später die Nachahmung. Schreibe also genau, welche Arbeitsschritte in welcher Reihenfolge durchgeführt werden müssen und was dafür an Material benötigt wird. Auch Hinweise auf unterstützende Websites oder auf Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Stadt etc. können hier sehr hilfreich sein.
Durchführung Bilder
Maximum file size: 2 MB
Um die Umsetzung des Projekts möglichst gut beschreiben zu können, bietet es sich oft an, weitere Fotos einzubauen, dafür hast Du hier die Möglichkeit. Achte bitte auch hier auf das Einverständnis der abgebildeten Personen.
1
Name und E-Mail
2
Titel und Kategorie
3
Problem und Ziel
4
Faktoren
5
Faktorenbewertung
6
🏆
Erfahrung
(optional) Falls es sich anbietet, gibt dieses Feld die Möglichkeit, weitere Erfahrungen, die deine Schule bei der Umsetzung gesammelt hat, mit der Community zu teilen. Achte jedoch darauf, dass sich der Inhalt nicht mit den restlichen Unterpunkten überschneidet.
Aufwand
Hier soll in etwa aufgezeigt werden, wie viel Arbeit mit der Durchführung verbunden ist und wie viel Zeit für die einzelnen Schritte eingeplant werden sollte.
Kosten
Das Unterkapitel „Kosten“ soll noch einmal in wenigen Sätzen erläutern, wo Kosten anfallen und wie hoch diese ungefähr sind.
Anspruch
Hier kann kurz in einigen Sätzen erläutert werden, welche Fähigkeiten für dieses Projekt benötigt werden und für wen es demnach etwa geeignet ist. Ist es zum Beispiel für jeden durchzuführen oder wäre ein Oberstufenkurs hilfreich?
Wirkung
Dieser Unterpunkt soll noch einmal verdeutlichen, welche konkrete positive Wirkung das Projekt auf Umwelt und Klima oder aber auch auf die Gesellschaft an sich hat. Dabei kannst Du gerne etwas weiter gehen und auch sekundäre Folgen erwähnen.
Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Weiterer Quellenlink
1
Name und E-Mail
2
Titel und Kategorie
3
Problem und Ziel
4
Faktoren
5
Faktorenbewertung
6
🏆
Bewertung einzelner Faktoren

Die vier Bewertungskriterien sollen dabei helfen, die Projekte besser sortieren zu können. Gib hier einfach mit Hilfe der Pfeiltasten eine Punktzahl von 1 bis 5 (Bei Kosten ist auch eine Bewertung von 0 möglich).

Selbstverständlich lassen sich die Kriterien nicht genau messen, eine ungefähre Einordnung bietet die folgende Tabelle. Verteil die Punkte ansonsten einfach nach Gefühl, bei der Kontrolle können diese ja schließlich noch angepasst werden.

Zeit
Anspruch
Kosten
Wirkung
1
Name und E-Mail
2
Titel und Kategorie
3
Problem und Ziel
4
Faktoren
5
Faktorenbewertung
6
🏆

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Nach einer kurzen Prüfung werden wir diesen auf der Seite veröffentlichen.