Natur/Biodiversität

Schulgarten-AG

Zeit

4/5

Kosten

3/5

Anspruch

3/5

Wirkung

4/5

Kurzfassung

Der folgende Artikel beschäftigt sich mit der Einrichtung bzw dem Betrieb eines Schulgartens bzw einer Schulgarten-AG. Ein Schulgarten hat das Ziel, ein Bewusstsein für die Natur auf Seite der Schüler*innen zu schaffen. Sie setzen sich mit der Natur in Form eines Gartens auseinander.

Problem und Ziel

Ein Grund für den steigenden Konsum ist, dass vielen Konsument*innen nicht bewusst ist, was sie mit ihrer Kaufentscheidung unterstützen. Ein Ziel dieser AG soll deshalb sein, dass den Teilnehmer*innen ein Bewusstsein für Natürliche Abläufe und pflanzliches Leben geschaffen wird. Dadurch sollen sie langfristig verantwortungsvoller Konsumentscheidungen treffen.

Durchführung

Es wird eine Lehrkraft benötigt, die die Schüler*innen beim Aufbau eines Schulgartens begleitet. Daher wäre es optimal, wenn sich eine Lehrkraft aus dem Bereich der Biologie bereit erklärt, die AG zu leiten. Wenn allerdings auch andere Lehrkräfte Expertise in diesem Bereich aufweisen, können diese die AG auch übernehmen. Es wird anfangs nötig sein, ein freies Gelände zu finden, auf dem angebaut werden kann. Wenn dies erfolgt ist, müssen die jeweiligen Samen und die benötigte Ausrüstung angeschafft werden. Danach ist es schon möglich, anzufangen. Es könnte nur überlegt werden, die Teilnehmer*innen in die Auswahl der Samen mit einzubinden. Es können Nutz- und Zierpflanzen angebaut werden, da hier nicht der Verkauf o.ä. Im Vordergrund steht, sondern die Pflege und dadurch die „Naturnähe“.

Erfahrung

Das Gymnasium Schwertstraße in Solingen machte sehr gute Erfahrungen. Er bietet einen schönen Blick und vor allem jüngere Schüler*innen finden viel Spaß an der AG. Es würde sogar eine Expansion in den „Vorgarten“ der Schule aufgrund des hohen Andrang beschlossen.

Zeitaufwand

Der zeitliche Aufwand ist relativ hoch, da erst einmal die Ausrüstung und die Fläche bereitgestellt werden muss, was sich möglicherweise zieht. Der Schulgarten muss jedoch im Zuge der AG mindestens ein Mal in der Woche gepflegt werden.

Kosten

Das ist davon abhängig was der Schule an Ausrüstung für Gartenarbeiten bereits zur Verfügung steht. Allerdings kann davon ausgegangen werden, dass es relativ teuer werden kann, selbst wenn der Schule bereits eine Gartenfläche zur Verfügung steht.

Anspruch

Es benötigt mindestens eine Lehrkraft mit Grundwissen zur Gartenarbeit. Man kann jedoch davon ausgehen, dass die meisten Biologielehrer*innen dazu in der Lage sind.

Wirkung

Wenn es der Lehrkraft gelingt, die Schüler*innen zu faszinieren, kann dieses Projekt die späteren Kaufentscheidungen massiv beeinflussen und daher ihren Konsum verantwortlicher gestalten. Jedoch sind das nur die möglichen Langfristigen Auswirkungen. Allerdings verbessert der Garten die Schulatmosphäre und die Lebensqualität der Schüler- und Lehrerschaft

Quellen

pixabay.com
[bws_pdfprint display='pdf,print']
Bewertungsmatrix
1
2
3
4
5
Zeitaufwand
Geringer einmaliger Aufwand
Mittlerer einmaliger Aufwand oder geringer dauerhafter Aufwand
Hoher einmaliger Aufwand oder mittlerer dauerhafter Aufwand
Sehr hoher einmaliger Aufwand oder hoher dauerhafter Aufwand
Extrem hoher einmaliger Aufwand oder sehr hoher dauerhafter Aufwand
Kosten
<100€
<250€
<1000€
<2000€
>2000€
Anspruch (geeignet für)
Grundschule
Unterstufe
Mittelstufe
Abschlussjahrgang /Oberstufe
Gymnasiale Oberstufe/ Lehrkraft, Vorkenntnisse erforderlich
Wirkung (Verbesserung der Ökobilanz/ Des Verständnisses/ Bildungseffekt)
Gering
Durchschnittlich
Überdurchschnittlich
groß
Sehr groß

Anmeldung für Schulen

Leitfadentext einreichen

Hier können optional bis zu 4 Bilder eingefügt werden, die für die Durchführung hilfreich sein können. Max. Dateigröße: 2 MB. Sind Deine Bilder zu groß? Dann gehe zu TinyPNG um die Bilder zu komprimieren.