Unser erster ,,Krötentag“

Der ,,Krötentag“ – oder doch lieber ,,allgemeiner Arbeitstag“? Der Name sorgte im Vorhinein in unserem Team jedenfalls für Diskussionen. „Allgemeiner Arbeitstag“ erlitt jedoch eine Niederlage und ,,Krötentag“ konnte sich weiterhin behaupten. Zu Recht, denn dieser Name drückt alles aus, was man über unser erstes ganztägiges virtuelles Treffen wissen muss. Jenes war eines nämlich nicht: langweilig und gewöhnlich. Und das, obwohl wir an diesem Tag fast 10 Stunden lang arbeiteten – um im Sommer die perfekte Klimakonferenz für euch auf die Beine zu stellen.

Die Methodik des „Krötentags“ hatten wir zuvor auf einem Seminar kennengelernt. Der „Krötentag“ ist ein Tag, an dem man als Team die ganze aufgestaute Arbeit zusammen erledigt. Da auch wir vor keinem kleinen Berg an Arbeit standen, beschlossen wir, das Konzept sogleich einmal auszuprobieren. Wie der Versuch genau bei uns gelaufen ist, könnt ihr in den folgenden Zeilen nachlesen –vielleicht inspiriert euch das sogar zu eurem eigenem Krötentag! 😊

Hochmotiviert machten wir uns am Morgen des 3. Januars 2021 in einer Videokonferenz ans Werk. Die geltenden Abstandsregeln der Corona-Pandemie wurden dafür selbstverständlich eingehalten: Die eine saß in Niedersachsen vor ihrem Rechner, ein anderer war aus Bremen zugeschaltet, einige kommunizierten wiederum aus Nordrhein-Westfahlen und noch eine nahm aus Bayern teil. Ich denke, wir dürfen uns zu Recht das mit Abstand beste Team nennen 😉

Über Zoom besprachen wir die Agenda des Tages, teilten die Aufgaben zu und los ging’s. Als exklusiver Blick hinter die Kulissen kann ich euch nur verraten: Man muss als Organisator wirklich an alles denken. Social Media und PR. Rechtliches. Zettel, die ausgefüllt werden müssen. Die Finanzierung. Die Kontaktierung der Schulen. Das Anmeldeverfahren. Und natürlich Telefonate, Telefonate, Telefonate. Doch die Zeit verging wie im Flug, die Stimmung war großartig, das Internet ausgezeichnet, die To-do-Liste am Ende des Tages größtenteils abgearbeitet und der „Krötentag“ mit dem lustigen Spiel „Scharade“ (zu Coronazeiten natürlich „Scharade goes digital“) abgerundet. Das Spielen am Ende trug dann vermutlich auch nicht ganz unerheblich dazu bei, dass wir einstimmig beschlossen, dass unser erster „Krötentag“ nicht der Letzte sein wird. Ein vielversprechender Start ins neue Jahr!

Apropos neues Jahr: Wenn ihr noch auf der Suche nach nachhaltigen Neujahrsvorsätzen seid, schaut doch einmal auf unserer Instagram-Seite @community_klima vorbei!

Hier werden wir euch in den nächsten Monaten mit Tipps, Anregungen und interessanten Fakten rund um den Klimawandel und ein umweltverträgliches Leben versorgen. Denn letztlich liegt es an jedem von uns, diese Welt ein bisschen nachhaltiger zu gestalten.

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Neuigkeiten direkt ins Postfach erhalten.

Anmeldung zum Newsletter

Bewertungsmatrix
1
2
3
4
5
Zeitaufwand
Geringer einmaliger Aufwand
Mittlerer einmaliger Aufwand oder geringer dauerhafter Aufwand
Hoher einmaliger Aufwand oder mittlerer dauerhafter Aufwand
Sehr hoher einmaliger Aufwand oder hoher dauerhafter Aufwand
Extrem hoher einmaliger Aufwand oder sehr hoher dauerhafter Aufwand
Kosten
<100€
<250€
<1000€
<2000€
>2000€
Anspruch (geeignet für)
Grundschule
Unterstufe
Mittelstufe
Abschlussjahrgang /Oberstufe
Gymnasiale Oberstufe/ Lehrkraft, Vorkenntnisse erforderlich
Wirkung (Verbesserung der Ökobilanz/ Des Verständnisses/ Bildungseffekt)
Gering
Durchschnittlich
Überdurchschnittlich
groß
Sehr groß

Anmeldung für Schulen

Leitfadentext einreichen

Hier können optional bis zu 4 Bilder eingefügt werden, die für die Durchführung hilfreich sein können. Max. Dateigröße: 2 MB. Sind Deine Bilder zu groß? Dann gehe zu TinyPNG um die Bilder zu komprimieren.