Lebensmittel

Essensreste an Tafel spenden

Zeit

2/5

Kosten

0/5

Anspruch

2/5

Wirkung

2/5

Kurzfassung

Indem die in der Mensa übrigbleibenden Lebensmittel nicht weggeworfen, sondern an die örtliche Tafel gespendet werden, spart man Ressourcen und unterstützt gleichzeitig sozial schwache Menschen mit lebensnotwendiger Nahrung. Das Projekt stellt fast keinen zusätzlichen Aufwand dar, weil die Tafel die Spende meist selber abholt.

Problem und Ziel

12% des Essens werden laut Statistik in Deutschen Schulmensen nicht verzehrt, sondern weggeworfen; und das während mehr als 100.000 Menschen auch in Deutschland an wirtschaftsbedingter Mangelernährung und Hunger leiden. Dieses Problem existiert, während ohne echten Mehraufwand der Hunger besiegt werden könnte. Die Einfache Umsetzung liegt auf der Hand: Wieso nicht das nutzen, was schon da ist und Essensreste wie übrig gebliebenes Gemüse, oder Obst, welches sonst weggeworfen werden würde, an die örtliche Tafel spenden?

Durchführung

Hierfür muss lediglich ein Kontakt zur lokalen Zweigstelle der Tafel hergestellt werden, häufig muss dabei nicht einmal selbst dafür gesorgt werden, dass die Lebensmittel zur Tafel gebracht werden. Meistens können diese direkt von der Tafel in der Schule abgeholt werden. Die Lebensmittel müssen nur so hingestellt werden, dass eine schnelle Abholung gewährleistet werden kann.

Erfahrung

keine

Zeitaufwand

Die Spende an die Tafel stellt einen minimalen Mehraufwand dar, weil es einfacher ist die Lebensmittel wegzuschmeißen als sie auf einem Tisch zu sortieren, sodass sie abgeholt werden können. Falls die Abholung nicht durch die Tafel erfolgt, kommt zudem der Transport dazu.

Kosten

Selbstverständlich entstehen für die Spende keine Kosten.

Anspruch

Das Projekt erfordert keine Qualifikationen und kann von jedem durchgeführt werden.

Wirkung

Indem das Essen nicht weggeworfen wird, werden Treibhausgas-Emissionen und weitere Ressourcen für die Produktion von neuen Lebensmittel eingespart. Zudem erfüllt das Projekt durch die Spende natürlich einen sozialen Zweck.

Quellen

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Neuigkeiten direkt ins Postfach erhalten.

Anmeldung zum Newsletter

Vorname
Nachname
E-Mail-Adresse

Punkte
1
2
3
4
5
Zeitaufwand
Geringer einmaliger Aufwand
Mittlerer einmaliger Aufwand oder geringer dauerhafter Aufwand
Hoher einmaliger Aufwand oder mittlerer dauerhafter Aufwand
Sehr hoher einmaliger Aufwand oder hoher dauerhafter Aufwand
Extrem hoher einmaliger Aufwand oder sehr hoher dauerhafter Aufwand
Kosten
<100€
<250€
<1000€
<2000€
>2000€
Anspruch (geeignet für)
Grundschule
Unterstufe
Mittelstufe
Abschluss- jahrgang /Oberstufe
Gymnasiale Oberstufe/ Lehrkraft, Vorkenntnisse erforderlich
Wirkung (Verbesserung der Ökobilanz/ Des Verständnisses/ Bildungseffekt)
Gering
Durchschnittlich
Überdurchschnittlich
groß
Sehr groß

Anmeldung für Schulen

Name der Schule
Straße und Hausnummer
Postleitzahl und Ort
Anzahl der Schüler*innen
Link zur Webseite der Schule oder Nachhaltigkeits-AG
Anrede
Ansprechpartner*in
E-Mail-Adresse
Ihre Nachricht an uns

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@community-klima.de widerrufen.

LeiTfadentext einreichen

Erstelle eine Projektanleitung zur Nachhaltigkeit an Deiner Schule

Dein Name
Deine E-Email-Adresse
Projekttitel
Kategorie
Beitragsbild
Maximum file size: 5 MB
Kurzfassung
Problem und Ziel
Durchführung
Durchführung Bilder
Maximum file size: 2 MB
Erfahrung
Zeitaufwand
Kosten
Anspruch
Wirkung
Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Weiterer Quellenlink
Bewertung einzelner Faktoren
Zeit
Kosten
Anspruch
Wirkung