Essensreste an Tafel spenden

Indem die in der Mensa übrigbleibenden Lebensmittel nicht weggeworfen, sondern an die örtliche Tafel gespendet werden, spart man Ressourcen und unterstützt gleichzeitig sozial schwache Menschen mit lebensnotwendiger Nahrung. Das Projekt stellt fast keinen zusätzlichen Aufwand dar, weil die Tafel die Spende meist selber abholt.

Nachhaltiges Mensasortiment

Indem das Mensasortiment nachhaltiger gestaltet wird, kann ein Großteil der normalerweise anfallenden Emissionen eingespart werden. So kann zum Beispiel der Fleischkonsum reduziert oder vermehrt auf regionale Produkte gesetzt werden.

Brotdosen als Willkommensgeschenk

Das Ziel dieses Projektes ist es, alle neuen Schüler mit Brotdosen auszustatten, die sie für ihre Schulbrote nutzen können. Somit wird direkt zu Beginn ein Anreiz geschaffen, nachhaltige Verpackungsmaterialien zu nutzen und auf Frischhaltefolien, Plastiktüten und sonstige Einweg-Verpackungen zu verzichten.

Wasserspender in der Schule

Der folgende Artikel beschäftigt sich mit der Anschaffung eines Wasserspenders. Der Wasserspender soll eine Alternative zur Anschaffung von Plastikflaschen, die für eine Benutzung ausgelegt sind, klassischerweise aus dem Supermarkt, bieten, um einen Beitrag zur Plastikreduktion zu leisten.

Fairtrade-Kiosk

Ein Fairtrade-Kiosk an der Schule ermöglicht den Schüler*innen fair gehandelte Produkte zu kaufen. Neben besseren Arbeitsbedingungen garantiert das Siegel auch ökologische Standards, die in einem verbesserten Umweltschutz resultieren. Außerdem wird durch gezielte Information ein reflektiertes Konsumverhalten erreicht.

Brötchentüten-Minimierung

In diesem Projekt könnt ihr den Müllverbrauch an eurer Schule reduzieren, indem weniger Brötchentüten weggeworfen werden.